Trachtensocken

Trachtensocken sind lange Kniestrümpfe, meist aus Wolle, welche zur Trachtenmode getragen werden. Typischerweise sieht man die Trachtensocken auf dem Oktoberfest, doch auch im Alltag können Trachtensocken getragen werden, da sie sehr bequem und außerdem warm sind.

Trachtensocke gibt es in vielen verschiedenen Farben und Größen, sind also sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen beliebt. Besonders in Bayern, aber auch in anderen Städten werden diese Socken gerne getragen. Frauen kombinieren diese meist mit den typischen Trachtenkleidern und Männer mit Trachten Lederhosen. Dazu werden feste Stiefel getragen.

Die Tradition diese Socken zu tragen, besteht schon seit vielen Jahrhunderten und auch heute sind diese Socken noch sehr beliebt. Meist werden sie in Familienbetrieben von Hand gefertigt, doch auch industriell werden diese Socken hergestellt. Die verschiedenen Farben und Muster sind typisch für diese Socken und es gibt zu jedem Out Fit das passende Paar. Traditionell gefertigte Trachtensocken zeichnen sich durch eine hohe Qualität und eine sehr gute Verarbeitung aus. Häufig wird auch die Wolle in den kleinen Familienbetrieben selbst hergestellt und später zu den Trachtensocken verarbeitet.

Wichtig beim Kauf von Trachtensocken ist, dass sie eine genaue Passform haben und genau bis unter das Knie gehen. Nur dann ist ein hoher Tragekomfort gewährleistet. Bei der Farbwahl sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und auch die vielen schönen Muster lassen keine Wünsche offen. Trachtensocken sehen sehr gut aus und lassen sich zu vielem kombinieren. Man kann sie im Sommer sowie im Winter tragen. Zu einem typischen Trachtenkleid gehören die Trachtensocken dazu, denn ohne diese fehlt etwas.