Trachtenjanker

Trachtenjanker sind Trachtenjacken, welche meist aus Schurwolle gefertigt werden und zu der sogenannten Trachtenmode, also dem Typischen bayrischen Dirndl oder Lederhosen und Hemd getragen werden. Trachtenjanker gibt es in vielen verschiedenen Größen und Farben, werden aber meist in dezenten Farben wie grau, grün oder blau getragen. Typischerweise werden diese Jacken von Hand in kleinen Betrieben gefertigt. Auch industrielle werden diese Jacken gefertigt, sind jedoch nicht so beliebt wie die von Hand gefertigten.

Die Janker sind sehr beliebt und werden von Frauen, Männern und auch Kinder getragen. Sie gehören einfach zu der traditionellen Tracht dazu. Janker werden immer mit Knöpfen geschlossen, mit Reißverschlüssen sind sie nicht erhältlich und würden auch keinen großen Absatz auf dem Markt finden, da diese Kleidung viel mit Tradition und alten Werten zu tun hat. Moderne Trachtenjanker mit Mustern finden ebenfalls noch keinen so großen Absatz auf dem Markt, da die schlichten Farben traditioneller sind.

Trachtenjanker bieten viele Vorteile, denn sie sind schön warm und ergänzen die schöne Tracht sehr gut. Getragen werden Trachtenjanker im Frühjahr wie auch im Sommer, Herbst und Winter. Im Winter verborgen unter einer weiteren Jacke und im Frühjahr und Sommer sowie im Herbst, werden sie ganz traditionell über dem Hemd beziehungsweise dem Dirndl getragen, wenn es am Morgen noch kühl ist oder es im Laufe des Tages kühler wird. In Deutschland haben sich Trachtenjanker noch nicht sehr durchgesetzt, höchstens auf dem Oktoberfest. Getragen werden diese Jacken jedoch in Bayern und anderen Ländern auch heute noch viel, von Jugendlichen genauso wie von älteren.