Trachtenhemd

Trachtenhemden werden heute zu vielen Anlässen getragen und haben ihren festen Platz in den Modekollektionen gefunden. Sie erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nicht nur auf Volksfesten, wie dem berühmten Oktoberfest, feierte das Kleidungsstück ein wahres Comeback. Die Hemden dienten noch im 19. Jahrhundert als Arbeitsbekleidung für Bauern Flößer oder Holzfäller auf dem Lande. Sie waren praktisch, schlicht und boten, die für die schwere Arbeit nötige Bewegungsfreiheit.

Das Trachtenhemd war funktional gestaltet und schützt vor Schmutz, Hitze und Nässe. Durch das robuste Material sollte es möglichst lange halten. Vergleichbar mit der Entstehungsgeschichte der Jeans, entwickelte sich auch das Trachtenhemd im Laufe der Zeit zur modischen Bekleidung für Herren. Dabei ist ein Trachtenhemd immer etwas Besonderes und auf jeden Fall eine echte Alternative zu den geläufigen Hemden, denn man verkörpert mit so einem Hemd eben auch ein Stück Lebensstil. Moderne Trachtenhemden passen nicht nur zur klassischen Lederhose sondern sie sehen auch mit Jeans und Cordhosen sportlich elegant aus. Die Designer bieten heute Trachtenhemden in den verschiedensten Varianten und Farben an.

Auch sehr individuelle Wünsche von Kunden können bedient werden. Man orientiert sich dabei immer noch leicht an den alten Bauerntrachten und verbindet dies mit zeitgemäßen Formen und Variationen. Viele Fachgeschäfte und gute Internetshops bieten eine sehr breite Sortimentsauswahl an. Man kann sicher sein, dass man mit einem Trachtenhemd immer individuell und chic gekleidet ist. Passend zu vielen Anlässen kann man wählen zwischen modisch oder traditionell, individuell ist es auf jeden Fall.