Trachten für Herren

Trachten für Herren sind auch in diesem Jahr wieder sehr beliebt. Der traditionelle Schnitt kommt nicht aus der Mode: Verschiedene Farbvariationen geben mittlerweile dem alten Outfit ein peppiges Aussehen. Allerdings dominieren noch überwiegend die Farbe Blau, Rot und Grün.

Meist wird die Trachtenmode verbunden mit dem bayrischen Brauchtum, allerdings wird sie heute nicht nur zu besonderen Anlässen getragen. Gerade für junge Generationen ist sie zur Kultkleidung geworden.

Zum wichtigsten Teil der Trachten für Herren gehört die Trachten Lederhose, welche meist aus Wildbockleder gefertigt wird. Ob Kniebundhose, kurze- oder lange Lederhose, ohne sie wäre die Trachtenmode nicht mehr traditionell. Meist mit einem Latz versehen und wunderbaren Trachten Stickereien gibt sie den Träger das zünftige Aussehen. Dazu gehört der passende Trachtengürtel oder Trachtenhosenträger. Auch heute noch immer im Trend der Tracht für den Herren, ist die gewachste Lederhose, die getragen aussieht.

Zu Trachten für Herren gehören die Haferlschuhe. Die robusten Lederschuhe werden seitlich geschnürt. Sie sind besonders trittfest und geben die bestmöglichste Beweglichkeit.

Das Trachtenhemd, auch Pfoad genannt, aus Leinen darf nicht fehlen. Früher nur weiß, ist es heute in Trendfarben wie lila und rosa erhältlich. Mit Manschettenknöpfen aus Horn oder Metall bleibt es dennoch der Tradition treu. Oft wird das Hemd auch mit einer Trachtenweste kombiniert.

Um die Trachtenmode für Herren zu vervollständigen, wird der Trachtenjanker benötigt. Er ist eine gerade hüftlange Jacke aus Schafswolle oder Ziegenleder. Die Stoffkanten beim Schafswolljanker sind meist andersfarbig abgesetzt. Die Knöpfe bestehen meist aus Horn oder Wappen aus Metall. Mit den dazu gehörigen Trachtenkniestrümpfen ist der Mann stilecht gekleidet.